Dose

Berufsbild Drechsler – eine spannende Mischung aus Tradition und modernster Holzbearbeitung.
Bei dem gestalterischen Beruf des Drechslers trifft das Altbewährte auf neueste Technologien. Während der Drechsler vor 200 Jahren das Holzstück bearbeitete, indem er es mithilfe der eigenen Körperkraft an der Drehbank in Rotation versetzte, bedient er sich heute modernster Maschinen. Gleich geblieben ist jedoch seine Vorliebe für Massivholz.

Dieses bearbeitet der Drechsler an der Drehbank. Die Arbeitsweise des Drechslers ist die runde Formgebung. Unter dem Einsatz von nur wenigen Formelementen gestaltet der Drechsler durch handgeführtes Werkzeug eine unglaubliche Vielfalt an Produkten. Drechseln ist dabei längst mehr als ein Handwerk. Hochästhetische, an der Drehbank geformte Objekte werden als Kunst gehandelt. Auf diese Weise werden gedrechselte Werke bereits vielerorts in Museen bewundert.

Dank neuester Maschinen, Werkzeuge, Klebstoffe und Verbindungstechniken hat das Arbeitsgebiet des heutigen Drechslers eine enorme Ausweitung erfahren. Die Drechsler sind – gemessen an anderen Berufen – zwar ein kleiner, dafür aber ein sehr dynamischer Berufszweig. Schon seit Jahren knüpfen Drechsler über die nationalen Grenzen hinaus Kontakte, um Erfahrungen auszutauschen. Mehrere internationale Symposien fördern Begegnungen in diesem alten Handwerk.